Christophorus-Chor

Cover "Musik zur Nacht"

“Musik zur Nacht” 2000

Der Christophorus-Chor ging 1989 aus der Wilschdorfer Kantorei hervor. Aus einer Handvoll junger Nachwuchssänger entwickelte sich der “Jugendchor” und fand regen Zuspruch. Obwohl heute viele Sängerinnen und Sänger außerhalb Wilschdorfs wohnen, halten sie dem Chor die Treue, und die Freude am gemeinsamen musizieren lässt sie die weiteren Wege in Kauf nehmen.
Nach zehn Jahren schien der Name “Jugendchor” nicht mehr zutreffend. Seit 1999 nennt sich der Chor nach dem Namenspatron seiner Kirchgemeinde “Christophorus-Chor”.
In der Legende wird Christus von Christophorus getragen. So versteht sich der Chor auch als “Träger” der biblischen Botschaft über die Brücke der Musik.

Der Chor lädt ein mitzusingen, frische Stimmen sind immer willkommen. Die Probe findet immer donnerstags 20:00 Uhr im Kirchgemeindehaus Wilschdorf statt.

Kontakt:
Kantorin Dorothea Kuntzsch
Hellerstr. 25
01109 Dresden
Telefon: 0351/8802235

25 Jahre Christophoruschor

2014
April: Aufführung der “Glashütter Passion”, Mitschnitt von der Aufführung am 18. April 2014 in der Kirche Wilschdorf.


November: der Christophorus-Chor feiert sein „25-jähriges Chor-Jubiläum“2014

2013
Mai: „Keltische Messe“ gemeinsam mit dem Gemeindechor

2012
Auftritt bei der Weihnachtsfeier des Semperclubs in der Dreikönigskirche

2009
Mai-Juni: Chorproben ohne Kantorin, die Leitung übernehmen Anja Kaiser, Christian Kröhnert und Cornelia Wurster;
zum Dorffest beteiligt sich singend der Chor am Festumzug anlässlich seines 20jährigen Bestehens;
15. November: Kirchweih in Wilschdorf mit Rückblick „20 Jahre Christophorus-Chor“

2008
Juni: „Sommermusik“ auf dem Friedhof Wilschdorf anlässlich „765 Jahre Kirche Wilschdorf“
Dezember: Auftritt beim 1. Wilschdorfer Weihnachtsmarkt

2004
Oktober: zur Festwoche „100 Jahre Rähnitzer Kirche“ gibt der Chor ein Konzert, begleitet von Prof. Martin Strohhäcker an der Orgel

2003
März: Auftritt im Festspielhaus Hellerau im Vorprogramm zur „ProChrist“-Übertragung;
erste Karfreitagskantate „Dank für Golgata“ mit Gastsänger Olaf Hecker;
Elternzeit Kantorin Dorothea Kuntzsch
Mai bis Juli: Leitung der Proben durch Tabea Lempe
Ab September bis August 2004: übernimmt Chorsänger Christian Kröhnert die Leitung

2002
20. Januar: ZDF-Fernsehgottesdienst auf dem Flughafen (Liveübertragung)
Auftritt beim Stadtteilfest „Klotzscher Herbst“

2000 – CD “Musik zur Nacht” 2000

Im Jahr 2000 entschloss sich der Chor zur Aufnahme einer CD mit Liedern zum Abend und der Nacht.
Im Booklet zur CD war dazu zu lesen:

“Es will das Licht des Tages scheiden”
Den Abend nehmen wir modernen Menschen kaum noch wahr. Wenn es dämmert, schalten wir das Licht ein und fahren fort mit unserer Betriebsamkeit.
Anders unsere Vorfahren. Sie maßen der Schwelle zwischen Tag und Nacht eine besondere Bedeutung bei, denn bei Eintritt der Dunkelheit mussten das Tagwerk vollbracht sein. Niemand durfte sich in Feld oder Wald verirren. Reale Gefahren, wie wilde Tiere oder nahende Unwetter, verbreiteten Angst: Feindselig stand die Nacht dem Tag gegenüber.
Viele Abendlieder thematisieren diese Ängste und sprechen den Wunsch nach einer friedlichen, gesegneten Nacht aus.
Über das Ende des Tages hinaus wird in den Abendliedern das Ende des Lebens angesprochen. So wird bei Karl May die Sehnsucht nach einem “gläubigen Ende” zur entscheidenden Frage der Seligkeit.
An der Grenze zwischen Tag und Nacht sind wir eingeladen, zu uns selbst zu finden und zu dem, der uns geschaffen hat und uns nahe sein will. IHM dürfen wir Freuden und Lasten unseres Lebens anvertrauen, so können wir uns geborgen fühlen in SEINEM Frieden und getrost dem neuen Tag entgegen sehen.
Quelle: Booklet der CD “Musik zur Nacht” 2000

Solisten

Neben dem Chor wirkten bei den Aufnahmen folgende Künstler als Solisten  mit:

  • Britta Schwarz, Alt
    Carmen und Katrin Fritzsche, Sopran
    Dorothea Kuntzsch, Leitung, Orgel

Lieder

Folgende Aufnahmen befinden sich auf der CD:

    1. 1 O du stille Zeit (C. Bresgen / J. Freiherr v. Eichendorff)
    2. Noch hinter Berges Rande (C. Lahusen / R. A. Schröder)
    3. Der du bist drei in Einigkeit (Gregorianisch, M. Prätorius / M. Luther)
    4. Nun bitten wir den Heiligen Geist, Orgelchoral (D. Buxtehude)
    5. Abend ward, bald kommt die Nacht (S. Rothenberg / R. A. Schröder)
    6. Nun sich der Tag geendet hat (A. Krieger / A. Krieger, J. F. Herzog)
    7. Ein geistlich Abendlied (E. Humperdinck / G. Kinkel)
    8. Es will das Licht des Tages scheiden (K. May / K. May, E. Wiese)
    9. Litanei (F. Schubert 7 J. G. Jacobi)
    10. Adagio, aus Orgelkonzert a-Moll nach A. Vivaldi (J. S. Bach)
    11. Hebe deine Augen auf zu den Bergen, Engelterzett aus Oratorium “Elias” (F. Mendelssohn)
    12. Auf Gott allein will ich hoffen (F. Mendelssohn / M. Luther)
    13. So nimm denn meine Hände (P. F. Silcher / J. Hausmann)
    14. Die Nacht ist gekommen (M. Hauptmann / P. Herbert)
    15. Nun ruhen alle Wälder, Choralbearbeitung für Orgel (H. Isaac)
    16. Nun ruhen alle Wälder (H. Isaac / P. Gerhardt)
    17. Der Mond ist aufgegangen (M. Reger / M. Claudius)
      Gesamtspielzeit: 51:41 min

Haben Sie Interesse an dieser CD gefunden, können Sie die CD im Pfarramt bestellen.

1999

1998

1997

1996

1995

1994

1993

1992

1991

1990

1989

Kommentieren nicht mehr möglich